Nürnberger Versicherung zieht positive Bilanz

Die Nürnberger Versicherung hat sich 2019 bei ihrem Konzernergebnis von 60,8 auf 68,8 Millionen Euro verbessert und liegt damit deutlich über Plan. Die Folgen der Corona-Krise überschatten allerdings die positive Bilanz. Der Schutz und die Sicherheit der Kunden, Vermittler und Mitarbeiter habe höchste Priorität, so der Vorstandsvorsitzende Armin Zitzmann. Deswegen habe man fast die gesamte Belegschaft in kurzer Zeit homeoffice-fähig gemacht und Kundenberatungen fänden vorerst nicht persönlich statt.