NürnbergMesse baut Stellen ab

Die NürnbergMesse baut etwa 5 Prozent ihrer Stellen ab. Das geschehe allerdings sozialverträglich und ohne betriebsbedingte Kündigungen, so das Unternehmen. Ohnehin frei werdende Stellen werden zum Beispiel nicht nachbesetzt. Außerdem gibt es einen Einstellungsstopp. Und die NürnbergMesse setzt auf Kurzarbeit. Als Reaktion auf die Coronakrise sollen so die Personalkosten reduziert werden. Auch wird der Bau des neuen Kongresszentrums NCC Süd vorerst auf Eis gelegt