Nürnbergs Luft wird schlechter

Die Luftqualität in Nürnberg wird von Jahr zu Jahr schlechter! Medienberichten zufolge wurde der Grenzwert für Stickstoffdioxid 2018 erneut überschritten. Statt der erlaubten 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft wurden zum Beispiel hier in der Von-der-Tann-Straße satte 46 Mikrogramm gemessen. Grund für die erhöhten Werte könnte der außergewöhnlich heiße und trockene Sommer sein. Mitte nächster Woche wird sich der Stadtrat mit der Stickoxid-Belastung befassen – und mit der Frage, wie eine Verbesserung der Luftqualität auch ohne Fahrverbote erreicht werden kann.