Obduktionsergebnis nach Leichenfund in Leerstetten

Laut Obduktion ist der 65-jährige Mann, der am Donnerstag in Leerstetten im Landkreis Roth getötet wurde, nach massiver Gewalteinwirkung gegen den Kopf gestorben. Bekannt wurde zudem, dass es sich bei dem Opfer um Erhard Schneider handelt, der elf Jahre für die SPD im Marktgemeinderat und seit 45 Jahren in verantwortlichen Funktionen bei der Feuerwehr aktiv war. Die Anzeichen sprechen indes für eine Beziehungstat. Die in Schwabach verhaftete, dringend tatverdächtige Frau war vermutlich eng mit dem Opfer befreundet. Sie machte bisher keine Angaben zur Tat.