Ohne den verletzten Lohkemper: Club morgen Abend gegen Karlsruhe gefordert

Am 31. August schließt dann in der 1. und 2. Bundesliga auch das Transferfenster. Beim 1. FC Nürnberg tut sich voraussichtlich nichts mehr, die Plätze im Kader sind zum Großteil bezogen. Dafür soll sich auf dem Feld mehr tun als zuletzt in Ingolstadt. Morgen zuhause gegen Karlsruhe muss der Club aber auf einen Angreifer verzichten.