Ordnungsamt prüft Richtigkeit von Werbeaussagen

Schäufele auf dem Prüfstand! Des Frankens liebstes Essen wird nun vom Ordnungsamt unter die Lupe genommen. Dabei geht es aber nicht um Hygiene: Geprüft wird zum Beispiel, ob die Bezeichnung ofenfrisch zutreffend ist – das Schäufele also tatsächlich frisch aus der Röhre kommt oder nur aufgewärmt wird. In diesem Fall könne laut Lebensmittelüberwachung von Verbrauchertäuschung gesprochen werden. Dem Amt geht es also um die Richtigkeit der Werbeaussagen von Internet & Co, die auch andere Lebensmittel betreffen.