Osterhasen aus Quark-Öl-Teig selber backen

Julia Feuerstein zeigt Ihnen, wie Sie Last-Minute und mit wenig Aufwand eine süße Überraschung fürs Osternest zaubern können!

 

Zutaten 

Für den Teig 

  • 200 Gramm Magerquark sollte sehr trocken sein 
  • 50 Gramm Zucker 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 großes Ei
  • 50 Gramm Öl
  • 40 Gramm Milch
  • 300 Gramm Weizenmehl
  • 4 Teelöffel Backpulver
  • 2 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale
  • 1 Prise Salz 

Zum Bestreichen 

  • 30 Gramm Butter, flüssig 

Zum Wälzen 

  • 40 Gramm Butter,  flüssig 
  • 50 Gramm Zucker 

 

Zubereitung 

  • Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier belegen. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und miteinander verkneten. Teig portionsweise auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche oder Backmatte ausrollen. 
  • Aus dem Teig mit einem großen Hasen-Ausstecher Häschen ausstechen, auf die Backbleche verteilen. Wer keinen Ausstecher hat, kann die Figuren auch mit der Hand formen. Mit 30g flüssiger Butter bestreichen. Je nach Größe 10-15 Minuten backen. 
  • Hasen aus dem Ofen nehmen und noch heiß mit 40g flüssiger Butter bestreichen. Im Zucker wälzen. Die Quarkhasen schmecken frisch am besten, lassen sich aber auch gut einfrieren. 

Guten Appetit und “Frohe Ostern”! 🙂