Pegnitzufer in der Nürnberger Altstadt an einigen Stellen marode

Das Pegnitzufer in der Nürnberger Altstadt ist an einigen Stellen marode. Das hat die Auswertung von Tauchervideos ergeben, die Mitte Dezember im Auftrag des Wasserwirtschaftsamts entstanden sind. Besonders die bis zu 70 Jahre alten Holzbefestigungen sind stark sanierungsbedürftig. Sie sollen durch neues Holz oder Beton in Holzoptik ersetzt werden. Dafür muss die Pegnitz teilweise trocken gelegt werden. Das soll in den Herbst- oder Wintermonaten geschehen, denn der Schlamm im Flussbett würde durch die Sommerhitze zu stark zu stinken beginnen. Derzeit wird ein Zeitplan für die Trockenlegung erarbeitet.