Photovoltaikanlage auf Dach der Fürther Feuerwehr

Fürth geht einen weiteren Schritt in Richtung Solarenergie. Heute wurde das jüngste Projekt in Sachen regenerativer Energie an der neuen Feuerwache in Fürth realisiert. Die dort installierte Photovoltaikanlage ist mit 322 Solarmodulen ausgestattet und somit die größte Anlage auf einem städtischen Gebäude. Die Installation der Anlage findet auf Systemerde statt, die anschließend wieder begrünt wird und somit zur natürlichen Kühlung des Gebäudes beiträgt und Lebensraum für Kleinlebewesen wie Insekten und Bienen bieten soll. Die beiden bereits installierten städtischen Photovoltaikanlagen wie etwa am Sozialrathaus und dem Lindenheim sollen mit der Anlage an der neuen Feuerwache ans Netz gehen und eine Spitzenleistung von knapp 100 Kilowattpeak erzeugen.