Planungen für Volksbadsanierung schreiten voran

Am 12. Dezember könnte die Zukunft des Nürnberger Volksbad konkreter werden. Dann stimmt der Stadtrat darüber ab, ob mit den nächsten Schritten angefangen werden kann. Sollte sich eine Mehrheit dafür aussprechen, würde zunächst basierend auf der Machbarkeitsstudie eine konkrete Planungsgrundlage erarbeitet werden. So könnten dann zum Beispiel die exakten Kosten einer Sanierung benannt werden. Im Herbst hatte der Freistaat zugesichert sich mit 18 Millionen an einer Renovierung zu beteiligen. Das Volksbad am Plärrer ist seit 24 Jahren ungenutzt.