Polak steigt wieder ins Mannschaftstraining ein

Am Samstag empfängt der 1. FC Nürnberg den FSV Frankfurt: Ein weichenstellendes Spiel, denn die Stimmung beim Club ist kurz vorm Kippen. Zum einen ist da immer noch die offene Baustelle der Fanausschreitung. Zum anderen will man Wiedergutmachung für die desaströse Woche mit der Derby-Klatsche von Fürth und dem Pokal-Aus gegen Duisburg. Eine weitere Niederlage am Wochenende könnte dieses Pulverfass zusätzlich befeuern. Gute Nachrichten werden fast schon herbeigesehnt – vor allem an der Spielerfront.