Pop-Songs neu interpretiert: Das Feuerbach Quartett!

Streichinstrumente, bei ihnen ist der Grad zwischen schön und schaurig schmal. Viele dürften sie aus dem Musikunterricht kennen und daher wohl auch den „Katzenjammer Sound“, der da oft erklingt. Wenn Sie sich das jetzt noch mit Musik von Adele, Muse oder auch Cro vorstellen, dann dürften Sie endgültig irritiert sein. Aber keine Angst! Wir können Ihnen die Skepsis vor Streichinstrumenten und klassisch interpretierten Pop Songs definitiv nehmen. Und das gleich vierfach. Denn in Fürth beweist das Feuerbach Quartett, dass man mit Geige, Cello und Bratsche jede Sprache sprechen kann.