Problematik für Schnepperschütz: Neugestaltung des Pegnitzufers in Nürnberg startet!

Wer vielleicht in den letzten Tagen einen Spaziergang an der Pegnitz entlang gemacht hat, wird vielleicht gemerkt haben, dass der Zugang zum Nägeleinsplatz in Nürnberg gesperrt ist. Die einzige, direkte Möglichkeit: Den Neutorgraben an den Fußgängerampeln zu überqueren. Aber dieser Weg ist vor allem für Menschen mit Behinderung oder anderweitigen Beschränkungen durch die Straßenbahnschienen kaum passierbar. Nicht nur für Spaziergänger ist die Absperrung am Hallertürlein problematisch – auch Ralf Siegemund, der Inhaber vom Schnepperschütz, muss mit einigen Konsequenzen rechnen.