Programmvorschau für die Gluck-Festspiele 2021

Ab dem 29. April 2021 finden die neuen Gluck-Festspiele unter Intendant Michael Hofstetter statt, wegen Corona in leicht abgespeckter Form.  6 Konzerte soll es bis zum 2. Mai geben und das in der Metropolregion Nürnberg. Unter anderem in Lehrberg bei Ansbach, in Nürnberg oder in Fürth. Im Zentrum der Konzerte steht Glucks bekanntestes Werk: Orfeo ed Euridice in der Parma-Fassung, gesungen von dem Sopranisten Manuel Marino. Das kann man sich am 02. Mai 2021 in Fürth ansehen und -hören. 2021 soll einen Vorgeschmack auf 2022 bieten, denn dann sollen die Gluck-Festspiele zwei Wochen lang in den schönsten Orten der Region stattfinden .