Projekt: Umweltgerechtes Düngen im Knoblauchsland

Das Bayerische Landwirtschaftsministerium fördert ein Projekt, dass umweltgerechteres Düngen im Knoblauchsland erforscht. Die Idee: Speziell entwickelte Sensoren bestimmen den Stickstoffgehalt im Boden, daraus ergibt sich der jeweilige Düngebedarf. Über die Bewässerung soll dann direkt gedüngt werden. Ein Start Up soll nun die Sensoren entwickeln und bis Ende des Jahres Ergebnisse zur Machbarkeit liefern. Der Freistaat fördert das Projekt mit fast einer Million Euro.