Prostituiertenmörder Felix R. erneut verurteilt

Der Nürnberger Prostituiertenmörder wurde erneut verurteilt – und zwar zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und neun Monaten! Als Grund nannte der Richter erpresserischen Menschenraub und die Verabredung zu einem Verbrechen: Obwohl Felix R. bereits eine lebenslange Haftstrafe absitzen muss, hatte er versucht, eine Gefängnispsychologin in seine Gewalt zu bringen. Seine Idee dahinter war, bessere Haftbedingungen zu erpressen. Ein weiterer JVA-Beamter konnte die Tat jedoch verhindern. Den Mord an zwei Prosituierten im vergangenen Jahr hat der Richter in die Begründung für sein Urteil mit aufgenommen.