Protestaktion der Betriebsräte vor Wöhrl-Stammhaus

Unzureichend, vertröstend oder neblig: Aus Sicht von ver.di beschreiben diese Worte die Informationspolitik des Bekleidungsunternehmens Wöhrl. Heute Mittag fand eine Protestaktion vor dem Nürnberger Wöhrl Stammhaus statt. Die Beschäftigten und auch die Gewerkschaft ver.di erhoffen sich dadurch eine engere Einbeziehung der Belegschaften. Mit der Protesteaktion soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass das Unternehmen sich um keine Reorganisation bemühe. Erst Anfang Oktober wurde bekannt, dass Wöhrl vier Fililalen schließt mit insgesamt 146 betroffenen Mitarbeitern.