Prozess: Mann soll eigene Frau angezündet haben

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth erhebt Anklage gegen einen 55-Jähriger Mann, der seine Lebensgefährtin bei lebendigem Leibe angezündet haben soll. Ihm werden unter anderem Mord, Körperverletzung und schwere Brandstiftung vorgeworfen. Mitte Januar 2016 kam es zu einem Brand in einem Nürnberger Mehrfamilienhaus, nachdem der Mann die 61-Jährige im Zuge eines schweren Streits angezündet hatte. Wahrscheinlich verursachte er den Brand, um die an seiner Partnerin begangenen Körperverletzungen zu vetuschen.