Prozessauftakt: 37-Jähriger Nürnberger soll Ex-Freundin ermordet haben

Es ist der 2. Dezember 2015. Feuerwehr und Polizei öffnen im Nürnberger Stadtteil Schweinau die Wohnung einer 31-Jährigen. Sie wurde von ihrem Arbeitgeber als vermisst gemeldet, war mehrere Tage nicht mehr zum Dienst erschienen. Als die Beamten die Wohnung betreten, finden sie eine Frauenleiche. Schnell herrscht traurige Gewissheit: es handelt sich um die Vermisste, sie wurde ermordet. Kurze Zeit später wird ihr Ex-Freund von der Polizei aufgegriffen. Er gilt als dringend tatverdächtig und sitzt seitdem in Untersuchungshaft.