Prozessauftakt: Amokfahrer entschuldigt sich bei Opfern

Es war ein warmer und freundlicher Frühlings-Sonntag im vergangenen Jahr, der in Nürnberg unerwartet und auf schreckliche Weise zu Ende ging. Die Menschen sind noch draußen unterwegs und genießen am frühen Abend die letzten Sonnenstrahlen als ein Mann sein Auto plötzlich zur Waffe macht. Er fährt gezielt in eine Gruppe von Menschen, die in einem Straßencafé sitzen. Einen Mann zerquetscht er fast, er überlebt mit schweren Verletzungen. Seit heute muss sich der Amokfahrer vor Gericht verantworten. Die Anklage lautet: Dreifacher versuchter Mord.