Psychatrische Klinik für den Plärrer-Flaschenwerfer

32-Jähriger wird in psychatrischer Klinik untergebracht. Das ist das Urteil, das heute das Oberlandesgericht Nürnberg gefällt hat. Der Mann war am Neujahrsabend auf das Gerüst des Plärrer-Hochhauses geklettert. Von dort aus warf er eine Holzpalette und mehrere Gasflaschen auf die Straße. Der Mann drohte damals mehrfach, selbst von dem Gebäude zu springen. Erst nach mehreren Stunden SEK-Einsatz konnten die Polizisten ihn zum Aufgeben überreden. In einer Psychiatrie wurde ihm im Anschluss paranoide Schizophrenie diagnostiziert.