Public Viewing in Gefahr?

Bereits gestern stand der öffentliche Nahverkehr in Nürnberg still. Heute wieder normales Vorankommen, doch schon morgen dürfte es wieder länger dauern. Ein weiterer 24-Stunden-Warnstreik bei der VAG soll die Arbeitgeberverbände in die Knie zwingen. Neben dem üblichen Chaos, das ohnehin im Berufsverkehr entsteht, wird es morgen aber noch an anderer Stelle eng. Denn auch zum Public Viewing am Flughafen werden keine öffentlichen Verkehrsmittel fahren. Eine schmale Straße, 15 000 potentielle Besucher und keine Chance auf Ausweichrouten.