Pünktlich zum Jahreswechsel: Fahrpreiserhöhung beim VGN

Pünktlich zum 1. Januar gelten neue Fahrpreise beim VGN. Fahrgäste müssen jetzt für die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs durchschnittlich 3,11 Prozent mehr ausgeben. Notwendig wird die Erhöhung durch die rund 70 Millionen Euro Verlust, die der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg jährlich macht. Ohne die regelmäßige Anpassung der Kosten würde die Stadt auf dieser Summe sitzen bleiben. So kostet eine Einzelfahrkarte statt 2,30 jetzt 2,40 Euro. Auch der Preis für die beliebte MobiCard steigt von 63 auf 66,40 Euro- Ein Plus von 5,4 Prozent.