Radweg wird teuerer als geplant

Neuer Radstreifen wird 30 Prozent teuerer. Diese Woche startet der Radwegebau für 2018, und zwar in der Bayreuther Straße. Zwischen Rathenauplatz und Ludwig-Feuerbach-Straße soll ein langersehnter Weg für die Radler entstehen. Wegen der Baukonjunktur kostet der nun aber mehr, als ursprünglich veranschlagt. 370.000 Euro waren bisher kalkuliert, jetzt muss mit Baukosten von fast einer halben Millionen Euro gerechnet werden. Der gesamte Etat für den Radwegebau liegt gerade einmal bei knapp über einer Millionen Euro. Wann und wo das restliche Geld eingesetzt wird, ist bisher noch unklar. Ursprünglich war das Vorhaben für letzten Sommer geplant, nun soll der Streifen bis Ende Juli fertig sein. Bis dahin müssen Autofahrer mit Behinderungen rechnen.