Raubtierasyl in Ansbach sucht finanzielle Unterstützung

Finanzielle Hilfe für das Raubtierasyl in Ansbach? Wenn es nach den Freien Wählern geht soll die Einrichtung jährlich mit 50.000 Euro unterstützt werden. Ein entsprechender Antrag wurde im bayerischen Umweltausschuss jetzt aber abgelehnt. Unter anderem, weil keine Tiere aufgenommen werden, die von der Polizei beschlagnahmt wurden. Das Ansbacher Raubtierasyl bangt seit längerem um seine Existenz, weil das Grundstück, auf dem die Tiere untergebracht sind, verkauft werden soll. Zum Ankauf benötigt der Verein rund 600.000 Euro.