Die „Red Party“ als positiver Abschluss: Der HCE blickt auf eine turbulente Saison zurück

Eine turbulente Saison geht zu Ende

Das Abschneiden in der Liga und im Pokal ist ein Spiegelbild der Erlanger Handballsaison: Während im DHB-Pokal erstmals in der Vereinsgeschichte der Einzug in das Final Four gelingt, schließen die Unistädter die Liga mit dem zwölften Tabellenplatz ab. So turbulent die Spielzeit in Erlangen war, so wichtig war auch der positive Abschluss vor der heimischen Kulisse – sowohl für die Fans, als auch für die Mannschaft. 

Nur ein bisschen Urlaub

Mit dem guten Gefühl geht es nun in die verdiente Sommerpause. Doch allzu lange sollten die Schützlinge von Cheftrainer Raul Alonso nicht die Beine hochlegen. 

Das Gerüst steht

Mit Blick auf die kommende Saison sind auch die personellen Planungen bereits voll im Gange. Bislang werden nur drei Akteure Mittelfranken verlassen und einige Spieler haben bereits ihre Verträge verlängert. Konstanz ist in Erlangen das Stichwort für die kommende Saison – sowohl auf als auch neben dem Parkett.