Regenbogen auf Steintribüne: Künstlerkollektiv sorgt für Diskussionen

Einen größeren Kontrast könnte es wohl nicht geben: Ein Regenbogen, gemalt auf die Steintribüne direkt über die ehemalige Führerkanzel. Ein anonymes Künstlerkollektiv hat sich zu der Aktion bekannt, die viel Zuspruch vor allem im Netz bekommen hat. Mittlerweile sind die Farben auf der Steintribüne wieder verblasst  – die Stadt hat das Kunstwerk entfernen lassen und Anzeige gegen Unbekannt erstattet – das sorgt jetzt für hitzige Diskussionen.