Regionalbahn erfasst voll besetztes Auto

Eine Regionalbahn hat am Sonntagnachmittag an einem unbeschrankten Bahnübergang in Langenzenn ein voll besetztes Auto erfasst. Zwei Kinder, die im PKW saßen, wurden dabei leicht verletzt. Warum das Auto trotz des herannahenden Zuges auf die Gleise fuhr, ist unklar. Die Bahnstrecke musste zeitweise komplett gesperrt werden. Die Schadenshöhe wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt.