Rothenburger Judengasse zum Denkmal gekührt

In Rothenburg ob der Tauber wurde das spätmittelalterliche Wohnhaus Judengasse 10 jetzt zu einem „Denkmal von nationaler Bedeutung“ gekürt. Das Gebäude wurde 1409 errichtet und sei – so das Landesamt für Denkmalpflege – ein höchst seltenes Beispiel für ein zurückreichendes bürgerliches Wohnhaus. Aktuell wird das Stadthaus durch den Verein Kulturerbe Bayern aufwendig saniert.