Rothenburger Messerstecher angeklagt

Rothenburger Messerstecher wegen Mordes angeklagt. Ab Herbst könnte der 28 Jahre alte mutmaßliche Täter vor Gericht stehen. Die Staatsanwaltschaft Ansbach geht nach bisherigen Erkenntnissen zwar davon aus, dass der mutmaßliche Täter psychische Probleme hatte. Es gebe jedoch keine hinreichenden Anhaltspunkte dafür, dass der Mann zum Tatzeitpunkt schuldunfähig gewesen sei. Der 28-Jährige soll Anfang Dezember einen externen Gutachter im Rothenburger Jobcenter mit einem neu gekauften Küchenmesser erstochen haben. Der 61 Jahre alte Gutachter erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.