Rund 2,2 Millionen Besucher – Bilanz für den Christkindlesmarkt 2019

Er gehört zu den ältesten in ganz Deutschland. Bis in die Mitte des 17. Jahrhunderts reicht die Geschichte des Nürnberger Christkindlesmarkts zurück. Von der Insel Schütt zog er 1933 wieder auf den Hauptmarkt um, wo bis heute jedes Jahr die Buden aufgebaut werden. Seit dreieinhalb Wochen kann nun wieder vorbei an Lebkuchenständen, Glühweinbuden und herrlichen Krimskrams gebummelt werden – trotz Regenwetter und milden Temperaturen ein gutes Jahr für den Markt.