Sanierung des Nürnberger Z-Bau teurer als geplant

Schadstoffe, neue Gesetzesauflagen und Nachforderungen der Betreibergesellschaft: Der zweite Bauabschnitt im Nürnberger Z-Bau wird neuen Berechnungen zufolge rund 6,5 Millionen Euro kosten. Das sind 1,6 Millionen mehr als bisher veranschlagt. Kosten, die die Stadt nicht alleine tragen muss: Erst kürzlich wurde das Projekt mit vier Millionen Euro Bundesfördermitteln bezuschusst. Ab 2017 sollen unter anderem das Dach und der große Veranstaltungssaal der ehemaligen Nazi-Kaserne erneuert werden.