Sanierung des Zeppelinfelds unsicher

Die Zukunft vom Zeppelinfeld und der großen Steintribüne in Nürnberg ist weiterhin umstritten. Dass die zeitgeschichtlichen Monumente auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände saniert werden sollen, wurde 2013 beschlossen. Seitdem wird diese Entscheidung kontrovers diskutiert. Trotz der Kritik dreier namhafter Experten, die sich für den Verfall der Tribüne aussprechen, bleibt die Stadt Nürnberg bei ihren Sanierungsplänen. Die historischen Steine der NS-Hinterlassenschaft würden mehr erzählen, als Geschichtsbücher, so Oberbürgermiester Maly.