Schadensersatzklage: Streit um die Hochhäuser von Neuselsbrunn

Der Streit um die Hochhäuser von Neuselsbrunn findet kein Ende. Ab Oktober beschäftigt sich das Amtsgericht Nürnberg mit einer Schadensersatzklage in Millionenhöhe. Die Eigentümer klagen gegen die ehemalige Hausverwaltungsfirma Vonovia Immobilien Treuhand GmbH, sie fordern mehr als 15 Millionen Euro. Weil laut Verwaltung und Stadt in der Dämmung und Fassade der fünf Hochhäuser brennbares Material gefunden wurde, mussten diese im Winter 2018 entfernt werden. Die rund 600 Bewohner mussten den Winter ohne Dämmung verbringen, in einigen Wohnungen breitete sich Schimmel aus. Viele Bewohner sind der Meinung, dass der Abriss der Fassaden unnötig war. Aus Platzgründen wird die Verhandlung nicht im Gericht, sondern in der Meistersingerhalle stattfinden.