Schadstoffbelastung in Nürnberger Luft nimmt immer mehr zu

Dicke Luft in Nürnberg! Seit Jahren wird in der Noris der vorgeschriebene EU-Grenzwert von 40 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter überschritten. Laut einer Ausnahmeregelung müssen diese Grenzwerte aber ab dem Jahr 2020 eingehalten werden. Somit steigt der Druck auf die Stadt, wirksame Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität einzuleiten. Die Umweltpartei ÖDP schlägt ein detailliertes Messsystem mit hoher Sensordichte im Stadtgebiet vor. Damit könnte die tatsächliche Schadstoffbelastung flächendeckend gemessen werden. Eine mögliche Konsequenz wären dann Verkehrsumleitungen oder Geschwindigkeitsbegrenzungen.