Schusswechsel in Kalchreuth: Mann flüchtet vor Polizei und nimmt sich das Leben

Schusswechsel in Kalchreuth: Ein 53-jähriger Mann entzog sich am Montagabend einer Polizeikontrolle, indem er mit seinem Auto ungebremst auf die Beamten zufuhr. Daraufhin feuerte die Polizei mehrere Schüsse ab. Der Fahrer konnte jedoch fliehen. Wenig später fand man den 53 jährigen tot in seinem Auto. Der Mann hatte sich mit einer Waffe selbst das Leben genommen. Die Polizei wurde durch einen Anruf auf den Mann aufmerksam. Laut diesem habe er das Haus mit einem Gewehr verlassen und sei Selbstmord gefährdet. Der Schusswaffengebrauch der Polizei soll jetzt intern untersucht werden.