Schwacher Auftritt gegen Aue: Sportdirektor Rachid Azzouzi im Talk nach der 1:2 Niederlage des Kleeblatts

Hinten zu fehlerhaft, vorne viel zu harmlos! Die Spielvereinigung Greuther Fürth verliert das Montagsspiel gegen Erzgebirge Aue mit 1:2. Auch der späte Anschlusstreffer von Khaled Narey konnte nicht über den schwachen Auftritt hinwegtrösten. Das Kleeblatt wacht viel zu spät auf. So verlieren die Fürther wieder wichtige Punkte im Abstiegskampf. Corinna Kleinekoenen hat einen Tag danach Sportdirektor Rachid Azzouzi getroffen, der nach Erklärungen sucht.