Sechsspuriger Ausbau der A3 bei Klebheim genehmigt

Weniger Staus soll es künftig auf der A3 zwischen Nürnberg und Würzburg geben: Die Regierung von Mittelfranken hat jetzt den sechsspurigen Ausbau zwischen Klebheim im Landkreis Erlangen-Höchstadt und der Rastanlage Aurach genehmigt. Der acht Kilometer lange Autobahnabschnitt ist bislang besonders im Berufs- und Wochenendverkehr stark überlastet. Bis zum 7. Dezember liegen die Planungsunterlagen jetzt öffentlich in den betroffenen Gemeinden aus.