SEK-Einsatz in Ansbach: 15-Jähriger mit Messer schwer verletzt

In Ansbach wurde am Samstag Abend ein 15-Jähriger mit einem Messer schwer verletzt. Aus noch ungeklärter Ursache kam es Ecke Uhlandstraße / Lenauweg zu einer Auseinandersetzung zwischen drei jungen Männern, bei der ein zunächst noch Unbekannter den Jugendlichen mit einem Messer angriff. Inzwischen ist das Opfer außer Lebensgefahr. Intensive Ermittlungen der Ansbacher Kripo haben gestern zu einem dringend Tatverdächtigen geführt. Der 20-Jährige wurde durch Kräfte der Spezialeinheiten festgenommen und wurde heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt.