SEK räumt Tafelhalle

SEK-Groß-Einsatz an der Nürnberger Tafelhalle. Am Samstagabend drohte ein 55-Jähriger sich und sein Wohnmobil in die Luft zu sprengen. Um weitere Menschen außer Gefahr zu bringen, wurde die, in der Nähe gelegene Tafelhalle evakuiert. 500 Besucher einer Kabarettveranstaltung mussten das Gelände verlassen. Die Anwohner wurden gebeten aus Sicherheitsgründen in ihren Wohnungen zu bleiben. Nach stundenlangen Gesprächen konnten Beamte gegen Mitternacht den suizidalen Mann in Gewahrsam nehmen. Er befindet sich jetzt in medizinischer Behandlung. Über die Gründe seiner Drohung ist bis jetzt noch nichts bekannt.