Silvester ohne Feuerwerk: Geschäftsausfall für Feuerwerksbranche wird zum Überlebenskampf

Morgen ist Weihnachten, doch beim Zoll geht es gerade so gar nicht besinnlich zu. Mehr als 260.000 Schmuggelzigaretten, knapp 2.000 gefälschte Markenartikel und mehr als eine halbe Tonne Feuerwerkskörper haben die Beamten des Hauptzollamts Nürnberg bei Kontrollen bisher aus dem Verkehr gezogen. Beim Feuerwerk geht es gerade in diesem Jahr besonders streng zu. Denn um die Notaufnahmen nicht zusätzlich zu belasten, sind Raketen und Kracher in diesem Jahr an Silvester verboten. Bei den Händlern dagegen stapelt sich die Ware.