Sniper von Schnaittach: Polizei sucht nach Spuren

Es ist ein gewöhnlicher Samstag Abend. Ein 36 Jahre alter Mann ist mit seinem VW Polo auf der Staatstraße zwischen Großbellhofen und der A 9 unterwegs. Alles ist wie immer; dann hört der Autofahrer einen lauten Schlag. Als er anhält, um zu schauen, was passiert ist, stockt ihm der Atem. Im Blech seines Autos befindet sich ein Einschussloch. Ein Heckenschütze hat wohl mit einer großkalibrigen Waffe auf seinen Wagen gefeuert. Und das ist kein Einzelfall. Seit vergangenem Wochenende hat der Sniper insgesamt zweimal zugeschlagen. Jetzt ermittelt die Polizei wegen versuchten Mordes.