Söder besucht Moschee

Ein Zeichen der Solidarität: Dafür stand der Besuch von Finanzminister Markus Söder am Donnerstag in einer Nürnberger Moschee. Vor dem Hintergrund der Terroranschläge von Paris aber auch in Bezug auf die Unruhen um die Pegida, soll ein Zeichen des Dialogs gesetzt werden. Söder betonte nicht nur die Zugehörigkeit des Islams zu Deutschland, auch Radikalismus und Religionsfeindlichkeit lehnt er im Hinblick auf die Pegida-Demonstrationen in Dresden demonstrativ ab.