Söder legt Heimatbericht vor

Der ländliche Raum holt auf. Das ist die Bilanz des Finanz- und Heimatministers Markus Söder. Dieser stellte in München heute seinen Heimatbericht vor. Der ländliche Raum sei deutlich aktiver und vitaler als sein Image, so Söder bei der Vorstellung. Die Wohlstandsschere zwischen Stadt und Land sei kleiner geworden, das zeigten Statistiken des Heimatministeriums. So habe sich die Arbeitslosenquote im ländlichen Raum seit 2006 halbiert. Und auch die Wirtschaft wachse kontinuierlich. Das soll auch in Zukunft gesichert werden. Außerdem will das Heimatministerium intensiv an den „Problemkindern“ Bayerns arbeiten. So gäbe es vor allem in Oberfranken, der Oberpfalz und Niederbayern immernoch einen extremen Bevölkerungsrückgang.