Souvenirladen am Hauptmarkt provoziert mit Nazi-Vergleichen

Die Pandemie hält uns seit Monaten in Atem: Geschäfte sind geschlossen, touristische Reisen oder Übernachtungen sind verboten, von der Hotelbranche und den Jugendherbergen ganz zu schweigen. Ein Souvenir-Händler aus Nürnberg, dessen Geschäft durch die Beschränkungen besonders getroffen ist, hat sich nun Luft gemacht. Handgeschriebene Protest-Plakate hängen im Schaufenster, indem die Corona-Pandemie mit dem Nazi Regime verglichen werden. Aussagen die fragwürdig sind….