Sozialpädagogen begrüßen Fachkräfteoffensive

Die Fachakademie für Sozialpädagogik in Nürnberg begrüßt die Fachkräfteoffensive der Bundesregierung. Von 2019 bis 2022 will der Bund die Länder mit 300 Millionen Euro dabei unterstützen, den Personalmangel in Kitas zu beheben. So sollen angehende Erzieher in Zukunft während der gesamten Ausbildung eine Vergütung erhalten. Bisher waren das 3. und 4. Lehrjahr unbezahlt, weshalb viele angehende Erzieher die Ausbildung vorzeitig abbrachen. So auch an der Fachakademie in Nürnberg, die jetzt hofft, dass der Beruf des Erziehers attraktiver wird und zukünftig mehr Nachwuchskräfte die gesamte Lehrzeit absolvieren.