Spatenstich für Ausbau der A73 ausgeführt

Der Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat heute gemeinsam mit seinem bayerischen Pendant Ilse Aigner den symbolischen Spatenstich für den Ausbau der A73 ausgeführt. Betroffen von den Baumaßnahmen ist ein rund sechs Kilometer langes Teilstück zwischen Nürnberg-Hafen-Ost und Nürnberg-Süd. Die A73 soll hier sechsspurig werden. Damit wird auf die zunehmende Zahl an Pendlern reagiert. Außerdem wird der Lärmschutz verbessert, durch zum Beispiel Flüsterasphalt. Das Projekt schlägt für den Bund mit rund 79 Millionen Euro zu Buche. Laut Zeitplan sollten die Arbeiten 2022 abgeschlossen sein.