Spatenstich für sechsspurige A6

Die A6 im Süden Nürnbergs wird sechsspurig. Das gehäufte Auftreten von Staus zwischen den Kreuzen Nürnberg-Süd und -Ost soll so vermieden werden. Den offiziellen Startschuss für das Bauprojekt gaben am Montag Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann. Der Ausbau soll bis Ende 2016 fertig gestellt sein. Die Kosten belaufen sich auf rund 62 Millionen Euro.