Spatenstich für sechsspurigen Ausbau der A6 zwischen Schwabach und Nürnberg

Mit einem feierlichen Spatenstich hat der Ausbau der A6 bei Schwabach begonnen. Ziel ist, dass der Verkehr besser und ruhiger rollt. Dafür verwandelt sich der Abschnitt für mehr als zwei Jahre in eine Baustelle. Bis Ende 2018 soll die A6 von Schwabach-West bis zum Autobahnkreuz Nürnberg-Ost durchgehend sechsspurig befahrbar sein. Die Strecke wird mit einem „Flüsterasphalt“ verlegt, der besonders leise sein soll. Die Kosten für das Projekt liegen bei rund 140 Millionen Euro.