Spenden-Aktion „Brot für die Welt“ geht in die nächste Runde

Mit einem Gottesdienst in der Nürnberger Kirche St. Sebald wurde gestern die Aktion „Brot für die Welt“ eröffnet. 152 Millionen Jungen und Mädchen weltweit sind aktuell zur Kinderarbeit gezwungen. Das Motto der diesjährigen Spendenaktion soll darauf aufmerksam machen. Es lautet: „Kindern Zukunft schenken“. Mit einer Spende an „Brot für die Welt“ werden zum Beispiel Kinder in Sierra Leone oder Paraguay unterstützt. „Brot für die Welt“ möchte Hilfe zur Selbsthilfe leisten und damit langfristig unterstützen. Das Hilfswerk baut zum Beispiel Brunnen, liefert Saatgut, fördert Kleinunternehmen und bildet Menschen aus.  So werden unter anderem auch Fluchtursachen bekämpft. Spenden können in die Spendenboxen innerhalb der Gemeinden, oder mit ein paar Klicks online gegeben werden.